top of page
handchirurgie-berlin-hermsdorf

Handchirurgie

ärztin-choulman-behandelt-hand-von-patientin-handchirurgie-berlin-hermsdorf

Hand in Hand zur Gesundheit

Handchirurgie in Berlin Hermsdorf

In unserer Praxis in Berlin-Hermsdorf kümmern wir uns mit Hingabe und Fachkenntnis um sämtliche Bedürfnisse im Bereich der Handgesundheit. Unser Spektrum reicht von konservativen Therapien bis hin zu komplexen operativen Eingriffen, um Verletzungen, Erkrankungen und Fehlbildungen an Hand, Handgelenk und Unterarm zu behandeln. In einer Welt, in der unsere Hände täglich unzählige Aufgaben bewältigen, erkennen wir ihre essentielle Rolle in unserem Leben. Daher setzen wir auf Präzision, Innovation und individuelle Betreuung, um unseren Patienten eine optimale Versorgung zu bieten und sie auf ihrem Weg zur Genesung zu begleiten. Vertrauen, Kompetenz und Fürsorge stehen bei uns an erster Stelle – gemeinsam streben wir danach, Ihren Händen ihre volle Funktion und Stärke zurückzugeben.

Wieder greifen können: Handchirurgische Expertise für optimale Ergebnisse

Unsere Hände sind unverzichtbar für alltägliche Handlungen wie Schreiben, Anziehen, Kochen und Telefonieren. Doch bei Problemen wie Arthrose, Brüchen und anderen Verletzungen kann die volle Funktionsfähigkeit beeinträchtigt werden.

 

Als spezialisierte Praxis für Handchirurgie bieten wir eine umfassende Palette von konservativen und operativen Behandlungen für sämtliche Erkrankungen, Verletzungen und Fehlbildungen im Bereich der Hand, des Handgelenks und des Unterarms an.

Was versteht man unter Handchirurgie?

Handchirurgie ist ein medizinisches Fachgebiet, das sich mit der Diagnose, Behandlung und Rehabilitation von Erkrankungen, Verletzungen und Deformitäten der Hand, des Handgelenks und der Finger befasst. Handchirurgen sind speziell ausgebildete Ärzte, die sich auf die komplexen Strukturen und Funktionen der Hand konzentrieren. Zu den häufig behandelten Problemen gehören Knochenbrüche, Sehnenverletzungen, Nervenkompressionssyndrome wie das Karpaltunnelsyndrom, Arthritis und angeborene Anomalien.

 

Die Handchirurgie umfasst eine Vielzahl von Behandlungsmethoden, von konservativen Maßnahmen wie Physiotherapie bis hin zu operativen Eingriffen wie Rekonstruktionschirurgie und Mikrochirurgie. Das Ziel der Handchirurgie ist es, die Funktion, Beweglichkeit und Ästhetik der Hand wiederherzustellen und die Lebensqualität der Patienten zu verbessern.

behandlung-hand-handchirurgie-berlin-hermsdorf

Anwendungsfelder der Handchirurgie:

Die Handchirurgie in unserer Praxis in Berlin Hermsdorf bietet eine Vielzahl von Leistungen an, darunter:

  • Verletzungen an Gelenken, Knochen, Sehnen, Bändern, Weichteilen, Haut- und Nagelstrukturen, Nerven und Nervengeflechten sowie Amputationsverletzungen

  • Behandlung von Unfällen im Rahmen des D-Arzt-Verfahrens mit Schwerpunkt auf Handverletzungen (Arbeits-, Schul-, Kita- und Wegeunfälle)

  • Management von Folgen nach Verletzungen wie Funktions- und Bewegungseinschränkungen, Kontrakturen und übermäßiger Narbenbildung

  • Handgelenksarthroskopie

  • Morbus Dupuytren

  • Behandlung des Karpaltunnelsyndroms und des Sulcus ulnaris-Syndroms

  • Korrektur von Problemen wie schnappendem Finger/Daumen und Daumensattelgelenksarthrose

  • Therapie des komplexen regionalen Schmerzsyndroms (CRPS)

  • Behandlung rheumatischer Erkrankungen der Hand

  • Korrektur von Fehlbildungen

  • Entfernung von Haut- und Weichteiltumoren

  • Chirurgische Versorgung chronischer und sekundär heilender Wunden

  • Septische Chirurgie zur Behandlung von Abszessen und Panaritien

Wann Sie einen Handchirurgen aufsuchen sollten

Sie sollten einen Handchirurgen aufsuchen, wenn Sie an Problemen oder Verletzungen im Bereich der Hand, des Handgelenks oder des Unterarms leiden. Hier sind einige Situationen, in denen ein Besuch beim Handchirurgen ratsam ist: • Handverletzungen durch Unfälle, Sport oder traumatische Ereignisse. • Schmerzen, Schwellungen oder Bewegungseinschränkungen in der Hand oder im Handgelenk, die über längere Zeit anhalten. • Kribbeln, Taubheitsgefühl oder Schwäche in den Händen oder Fingern. • Verdacht auf Sehnen- oder Bandverletzungen. • Probleme wie Arthrose, Karpaltunnelsyndrom oder Dupuytren-Kontraktur. • Fehlbildungen oder angeborene Erkrankungen der Hand. • Chronische Erkrankungen wie rheumatoide Arthritis, die die Hände betreffen. • Wiederkehrende Infektionen, Abszesse oder Tumore im Bereich der Hand. • Fragen zur Handergonomie oder Verletzungsprävention bei bestimmten Aktivitäten oder Berufen. • Nachbehandlung nach handchirurgischen Eingriffen oder Operationen.

Werden die Kosten für die Handchirurgie von der Krankenkasse übernommen?

In der Regel übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Handchirurgie, sofern die Behandlung medizinisch notwendig ist. Dies betrifft typischerweise Unfälle, Verletzungen, Erkrankungen oder angeborene Fehlbildungen, die eine chirurgische Intervention erfordern. Die genaue Kostenübernahme variiert jedoch je nach Art der Behandlung, individuellem Versicherungsplan und medizinischer Notwendigkeit. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Handchirurgie: Präzision für Ihre Hände.

bottom of page